Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Chirotherapie

Die Chirotherapie oder manuelle Medizin leitet sich von dem griechischen Wort ( Xepi ) Hand ab. Sie beinhaltet die Behandlung von Funktionsstörungen an der Wirbelsäule und anderen Gelenken durch spezielle Handgriffe. Es ist eine seit Jahrtausenden von Jahren alt bewährte Heilmethode. Funktionsstörungen können zu Schmerzen und vielfältigen anderen Beschwerden führen. Über Reflexbögen sind die Gelenke auch mit inneren Organen verschaltet. So kann eine Blockierung des Rippenwirbelgelenkes Schmerzen bei der Atmung in der Brust erzeugen. Für die neurophysiologische Entwicklung des Kindes ist die korrekte Stellung der Gelenke extrem wichtig. Das KiSS – Syndrom (Kopf -induzierte Symmetrie -Störung ) ist ein sehr gutes Beispiel wie gravierend eine Fehlentwicklung eines Kindes von seinem Bewegungsapparat abhängt. Hier kann bereits dem Säugling rasch geholfen werden.

Bei der Untersuchung des Patienten werden Verquellungen an der Haut ertastet, die auf die jeweilige Störung im Bewegungsapparat hindeuten. Aus der Erfahrung heraus reichen häufig kleine Reize, Handgriffe um das System wieder in das Lot zu bringen. Vielen Menschen ist der Begriff Knochenbrecher bekannt; nur wer einen Knochenbrecher aufsucht erfährt rasch, dass dieser nur sanfte Techniken anwendet mit großem Erfolg.